@22.04.02’71.673@ – Anmerkungen zu Markus Gabriels Buch „Warum es die Welt nicht gibt“

Man liest das Buch und denkt am Schluss „Na und?“. Und wie Markus Gabriel formuliert: „Der Gedanke ‚Na und?‘ ist nicht wahrheitsfähig.“ (Seite 46) Markus Gabriel sagt von sich selbst, dass er in seinem Buch „den Grundsatz einer neuen Philosophie entwickeln [wird], die von einem einfachen Grundgedanken ausgeht, nämlich dem, dass es die Welt nicht gibt.“ (Seite 9) Ein sehr […]